Zurück zur Vorhabenübersicht

Umnutzung Gelände ehem. Kläranlage in Schneidhain

PROJEKTBESCHREIBUNG

Das Gelände am Drosselweg im Stadtteil Schneidhain wurde etwa von 1912 bis 1975 als Kläranlage und danach mehr als 40 Jahren als Lagerplatz für Baustoffe, Schuttgüter und diverser Materialien von der Stadt Königstein im Taunus genutzt. Auch nach Stürmen konnte der Platz gut als Zwischenlager für Bäume genutzt werden. Die teilweise Nutzung des Geländes als temporäres Bauzwischenlager wurde nach Antrag von der Stadt Königstein im Taunus vom 28.07.2004 durch den Hochtaunuskreis am 28.04.2005 genehmigt.

Durch mehrere Baustellen, wie Umbau Verkehrskreisel, Erneuerung der Kanal- und Trinkwasserleitung im Drosselweg, Grundhafte Erneuerung der B455 in der Ortsdurchfahrt Schneidhain sowie zum Zwischenlagern von Baumstämmen nach Windbruch und Abstellen von Abrollmulden durch den städtischen Betriebshof, intensivierte sich über mehrere Jahre die Nutzung und es vergrößerte sich die genutzte Fläche.

Diese intensivere Nutzung führte dazu, dass Anlieger sich zunehmend über Lärm und Staub beeinträchtigt fühlten und Beschwerde zunächst bei der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) des Hochtaunuskreises bezüglich dieser Nutzung im Außenbereich einlegten. Am 22.05.2018 wurde die Stadt Königstein im Taunus von der UNB aufgefordert, diese Nutzung als Bauzwischenlager zu unterlassen.   Da das Gelände im Außenbereich direkt am Liederbach sich für die Naherholung anbietet, entstand die Idee, diese bereits befestigten Flächen zukünftig als Wanderparkplatz zu nutzen. Die Lage mit Wandermöglichkeit im Liederbachtal zur Roten Mühle nach Kelkheim oder nach Königstein im Taunus ist hierzu ideal. Die benötigte Befestigung der Fläche ist vorhanden. Die Übrigen nicht zu nutzenden Flächen würden zurückgebaut und begrünt werden.

Dieser Gedanke wurde vom Hochtaunuskreis aufgegriffen und dieser forderte die Stadt auf, einen entsprechenden Bauantrag einzureichen.


RÄUMLICHER BEZUG

Schneidhain


MASSNAHME

Umnutzung des Geländes der ehemaligen Kläranlage Schneidhain zu einem Wanderparkplatz.


BESCHLUSSLAGE

08.07.2019 - Magistrat - Auftragsvergabe für die Ausführungsplanung als Ingenieurleistungen HOAI LP 1 - 5

05.09.2019 - Stadtverordnetenversammlung - Genehmigung einer außerplanmäßigen Ausgabe


KOSTENPLANUNG

65.000,00 EUR - Planungs- und Baukosten


BÜRGERBETEILIGUNG

--

Projektverantwortlich

Fachbereich IV
Fachdienst Straßenbau
Burgweg 5, 61462 Königstein im Taunus
telefon 06174 202 0
fax 06174 202 278
email magistrat@koenigstein.de

Aktueller Projektstatus

Ampel Grün
Keine Probleme
Projekt bewegt sich im Zeit- und Budgetrahmen

Aktuelle Projektphase

  • 06/2018 - Initialisierung
  • 06/2019 - Erste Kostenermittlung
  • 06/2019 - Grundlagenermittlung
  • 06/2019 - Kostenschätzung
  • 06/2019 - Anmeldung Haushalt
  • 07/2019 - Genehmigung Haushalt
  • 09/2019 - Vorentwurf
  • 11/2019 - Entwurf
  • 10/2020 - Erstellung des Bauantrages
  • Baugenehmigung
  • Abschließender Beschluss im Magistrat
  • Ausschreibung der Bauleistung
  • Vergabe der Bauleistung, Auftrag
  • Baudurchführung
  • Fertigstellung und Abnahme der Maßnahme
  • Beendigung der Baumaßnahme
  • Eröffnung / Wiederinbetriebnahme
  • Abrechnung von Fördermitteln und Beiträgen

Letzte Aktualisierung: