Zurück zur Vorhabenübersicht

Neubau eines Aussichtsturmes auf dem Hardtberg

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der bestehende Aussichtsturm auf dem Hardtberg ist marode und musste bereits vor längerer Zeit gesperrt werden.
Er soll durch einen neuen, höheren Aussichtsturm ersetzt werden.

Die Lage auf dem Hardtberg vor dem Taunuskamm und über der Rhein-Main-Ebene ist für einen solchen Aussichtsturm einmalig; der Blick schweift über den gesamten Taunuskamm, die drei Burgen Königstein, Falkenstein und Kronberg und weiter über die gesamte Rhein-Main-Ebene sowe die Skyline von Frankfurt. Sowohl bei Tag als auch bei Nacht ein beeindruckendes Panorama.

Als Konstruktion ist eine nachhaltige Stahlkonstruktion vorgesehen. Als Basis wird eine Sitzgelegenheit für Wanderer angeboten.

Für die Neuerrichtung hat sich nicht nur ein Förderverein gegründet, sondern die Stadt erhält auch Fördergelder vom Regionalpark Rhein-Main (Land Hessen und Fraport) sowie vom Regionalpark Rhein-Main Taunuskamm.


RÄUMLICHER BEZUG

Mammolshain


MASSNAHME

Neuerrichtung eines Aussichsturmes auf dem Hardtberg


BESCHLUSSLAGE

03.12.2018 - Magistrat - Erteilung des Auftrages für die Leistungsphasen 1-4 an das Architekturbüro Ott.

25.11.2019 - Magistrat - Erteilung des Auftrages für die Tragwerksplanung an das Ingenieurbüro Metz


KOSTENPLANUNG

797.300,00 EUR Gesamtkosten inklusive Mehrwertsteuer

Diese setzen sich wie folgt zusammen:

Kostenschätzung
0,00 EUR netto - Grundstück
30.300,00 EUR netto - Vorbereitende Maßnahmen inklusive Abbruch alter Turm

Baukosten
478.600,00 EUR netto - Bauwerk (422.100,00 EUR Baukonstruktion / 56.500,00 EUR techn. Anlagen)
41.900,00 EUR netto - Außenanlagen und Freiflächen
0,00 EUR netto - Ausstattung und Kunstwerke
119.200,00 EUR netto - Nebenkosten

127.300,00 EUR - 19 % Mehrwertsteuer

= 797.300,00 EUR Gesamtkosten

Finanzierungsplanung
300.000,00 EUR - Stadt Königstein im Taunus

233.300,00 EUR - Förderung durch Regionalpark Rhein-Main (inkl. Land Hessen und Fraport) - bisher mündliche Zusage

100.000,00 EUR - Förderung durch Regionalpark Rhein-Main Taunuskamm - bisher mündliche Zusage

110.000,00 EUR - Eingeworbene Spenden Förderverein (bisher, gerundet)

= 743.300,00 EUR Gesamtfinanzierung bisher

Der zurzeit noch bestehende Fehlbetrag von rund 54.000,00 EUR könnte zum Teil bei den Baukosten eingespart (weniger Beleuchtung) oder eventuell noch durch den Förderverein über weitere Spendengelder eingeworben werden.


BÜRGERBETEILIGUNG

Erfolgt über Förderverein und die Stadt Königstein im Taunus.

Projektverantwortlich

Fachbereich IV
Fachdienst Hochbau und Bauverwaltung
Burgweg 5, 61462 Königstein im Taunus
telefon 06174 202 0
fax 06174 202 278
email magistrat@koenigstein.de

Aktueller Projektstatus

Ampel Grün
Keine Probleme
Projekt bewegt sich im Zeit- und Budgetrahmen

Aktuelle Projektphase

  • 4. Quartal 2018 - Erstellung Vorplanung
  • 2. / 3. Quartal 2019 - Angebotseinholung Architekt, Statiker, Fachplaner
  • 4. Quartal 2019 / 1. Quartal 2020 - Erarbeitung Leistungsphase 3+4 gem. HOAI (Entwurf und Bauantragstellung sowie Einreichung Förderanträge)
  • 1. Quartal 2020 - Vorstellung des Vorentwurfs im Bauausschuss und Ortsbeirat
  • 2. Quartal 2020 - Interessenbekundungsverfahren für komplette Architektenleistung (ab Leistungsphase 5 bis 8)
  • 2. / 3. Quartal 2020 - Werkplanung, Fachplanungen, Ausführungsstatik
  • 3. Quartal 2020 - Geplanter Baubeginn (nach Erlangen Baugenehmigung und Förderzusage)
  • 4. Quartal 2020 - Fertigstellung

Letzte Aktualisierung:

Bilder

  • Gallerienbild #1